In Hamburg darf ich jetzt 580m einer Straße mit meinem Diesel nicht mehr befahren….

In Hamburg darf ich jetzt 580m einer Straße mit meinem Diesel nicht mehr befahren. Wenn ich jetzt die gleiche Strecke mit meinem Fahrrad fahre, blase ich 100% weniger Dieselrußpartikel in die Luft.

Ursprünglich lautet der Text folgendermaßen und man findet ihn auf unzähligen Webseiten und sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter:

In Hamburg darf ich jetzt 580m einer Straße mit meinem Diesel nicht mehr befahren. Wenn ich mit diesem gleichen Diesel 2,7km Umweg fahre und an 8 Ampeln halte, schone ich nach der Logik der Behörden die Umwelt.

Nein, natürlich schont man nicht die Umwelt, wenn man mit seiner Drecksschleuder einen weiteren Weg fährt. Aber wie wäre es denn mal, wenn man das Auto ganz stehen lässt und zu Fuß geht, oder mit dem Fahrrad fährt? Es soll tatsächlich Menschen geben, die tun das jeden Tag. Die kommen jeden Tag ohne Auto aus und fahren überall mit dem Fahrrad hin. Das ist erstens gut für die eigene Gesundheit, weil man sich täglich mehr bewegt, zum anderen ist es gut für die Gesundheit aller anderen, da man keine Abgase mehr in die Luft bläst. Man tut also etwas für sich und die die Gesellschaft. Ist doch toll oder?

15 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.