Neulich wurde meine Frau von einem Auto umgefahren.

Das ganze ist schon 5 Wochen her und es passierte im Bahnhofsviertel. Es standen ein paar Autos in der zweiten Reihe und meine Frau wich auf die Spur mit den Straßenbahnschienen aus. Plötzlich setzte eines der Autos zurück, schlug ein und versuchte in eine Parklücke zu hechten. Meine Frau blieb stehen, versuchte auszuweichen und wurde von den Vorderrädern des PKWs überrollt. Zum Glück ist ihr nichts passiert und nur die Felge ist kaputt. Der PKW Fahrer wollte dann nicht einmal seine Adresse rausrücken, was im Grunde als Fahrerflucht gilt. Wir hatten zum Glück das Nummernschild und haben sofort Anzeige erstattet. Wir sollten erstmal mit der Reparatur warten, bis wir etwas von der Polizei hören. Diese Woche bekamen wir grünes Licht und das Rad ist jetzt beim Fahrradhändler. Zum Glück hatte ich noch ein Fahrrad, welches sie z.Zt. benutzt. Denn wir fahren jeden Tag Fahrrad und verzichten bewusst auf den Besitz eines eigenen Autos.

Es wäre schön, wenn die Stadt Frankfurt mal langsam anfängt anständige Radwege zu bauen, die man sich nicht mit unfähigen Autofahrern teilen muss. In Städten wie Amsterdam und Kopenhagen funktioniert das doch auch. Es hätte schlimmeres passieren können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.